Auf dem Zettel – Ich sammele neue Unterwegs Ideen. CHECKED: Wettermuseum plus Viadukt

Oft werde ich gefragt, auch von mir selbst, wollen wir nicht mal wieder etwas zusammen machen? Was steht auf Deinem Unterwegs-Zettel?

Hier sammele ich ÔÇ×halb├ÂffentlichÔÇť neue Ideen f├╝r neue Unterwegs-Abenteuer. Das Datum der Ausfl├╝ge steht in der Regel noch nicht fest, ist teilweise auch von der aktuellen Wetterkarte abh├Ąngig.

Auf dem Zettel – Ich sammele neue Unterwegs Ideen. CHECKED: Wettermuseum plus Viadukt weiterlesen

90 km R├╝gen Gravel Orbit 360. Ab Stralsund entlang der Westk├╝ste – Etappe 1

Erster Teil meines Tourenberichtes vom R├╝gen Gravel Orbit 360 – heute die Etappe 1 der Radreise.

Diese erste Etappe des Orbit 360 auf R├╝gen f├╝hrte mich von Stralsund nach Dranske, eine 90 Kilometer lange Gravel-Tour entlang der faszinierenden Westk├╝ste der Insel.

Los ging`s gleich mal noch vor der Br├╝cke mit einer fast einst├╝ndigen Regenzwangspause am alten R├╝gendamm-Bahnhof.

Die Strecke insgesamt bot eine abwechslungsreiche Mischung aus rauen Wegen, idyllischen D├Ârfern und wunderbaren Ausblicken auf die Boddenlandschaften.

Orbit 360 R├╝gen Etappe 1 Collage
Orbit 360 R├╝gen Etappe 1 Collage – Click zum Cloud Fotoalbum mit allen Originalfotos

Start in Stralsund: Historische Kulisse und maritime Atmosph├Ąre

Meine Reise begann am Stralsunder Hauptbahnhof, einem architektonischen Juwel mit typischer Backsteinarchitektur. Siehe die Innenansicht der Bahnhofshalle mit dem Wandgem├Ąlde im Bild oben.

Nach einem kurzen Abstecher zur imposanten St.-Marien-Kirche und einer kleinen Spende aus dem ATM meiner Bank f├╝hrte mich das Mapy-Navi weiter durch die Altstadt und den lebendigen Hafen.

Unter der hohen Schnellstra├čen-R├╝genbr├╝cke am alten R├╝gendamm-Bahnhof (hier erster Regenstopp!) ├╝ber die Ziegelgraben-Hubbr├╝cke und den alten R├╝gendamm, nach Altef├Ąhr. Hier sch├Âner Blick auf die beeindruckende Silhouette von Stralsund.

Nach 6 km Anfahrt – die wilde Fahrt beginnt …

Weiter im Bericht, dazu Fotos und Videoclips …

80 km R├╝gen Gravel Orbit 360 – Kap Arkona Nationalpark Jasmund Binz – Etappe 2

Ein weiterer kurzer Radtourenbericht vom R├╝gen Gravel Orbit 360, der Etappe 2 von Dranske nach Binz.

Die zweite Etappe des Orbit 360 f├╝hrte mich als 80 Kilometer lange Gravel-Tour entlang der Steilk├╝ste der Halbinsel Wittow, ├╝ber Kap Arkona, durch das alte Fischerdorf Vitt – heute wie so viele Orte voll durchtouristisiert – und den alten F├Ąhrhafen Sassnitz sowie durch den beeindruckenden Nationalpark Jasmund.
Kurz vor Binz f├╝hrte die Tour durch Prora, das ehemalige Nazi-KdF Ferienobjekt wird seit Jahren teils luxusmodernisiert.

Die Strecke bot eine abwechslungsreiche Mischung aus schroffen K├╝sten, sanften H├╝geln, dichten W├Ąldern und historischen Sehensw├╝rdigkeiten.

Orbit 360 R├╝gen Etappe 2 Collage
Orbit 360 R├╝gen Etappe 2 Collage – Click zum Cloud Fotoalbum mit den gro├čen Originalfotos

Start in Dranske: Abschied vom Caf├ę Sahne und wilde Steilk├╝ste

Nach einem herzhaften Fr├╝hst├╝ck im Caf├ę Sahne verlie├č ich Dranske und folgte dem Orbit entlang der wilden Steilk├╝ste der Halbinsel Wittow.

8 Sekunden. Am Wittower Steilufer f├╝hrt der Track zwischen Waldrand und Feldern entlang. Mehr Clips im Cloud Album


Der oft sehr naturnahe Weg f├╝hrte mich auf meinen breiten Reifen des Retro-Mountainbikes vorbei an versteckten Buchten und idyllischen Str├Ąnden, mit Blick auf die Insel Hiddensee.

Unterwegs begegnete ich einer Entenmutter mit ihren 15 K├╝ken und hatte etws Mitleid mit einer Radfahrer-Familie, das m├╝hsam ein breites Gespann ├╝ber die Offroad zog..

80 km R├╝gen Gravel Orbit 360 – Kap Arkona Nationalpark Jasmund Binz – Etappe 2 weiterlesen

Spazierwanderung in Prora und Binz. Wie sieht’s dort 2024 aus?

Tag 3 meiner R├╝gen-Umrundung auf dem Gravel Orbit 360.
Eine Pause mit Erholung und Umgucken zu Fu├č steht heute an. Ich fahr ja nicht gegen die Uhr ­čśü.

Spaziergang durch ein St├╝ck deutscher Geschichte

30 Jahre nach der Wende hat sich das ehemalige KdF-Seebad Prora auf R├╝gen stark ver├Ąndert. Das riesige Areal am Ostseestrand ist nicht mehr der Lost Place, den Kunststudenten in den 90er Jahren f├╝r sich entdeckten. Stattdessen wird kr├Ąftig gebaut und modernisiert.

Die „l├Ąngste Jugendherberge Deutschlands“ hat sich etabliert und lockt mit neuen Angeboten wie einer Veranstaltungshalle und einem Dokumentationszentrum, das leider bei unserem Besuch geschlossen war.

Schade, denn hier wird an den Knast f├╝r Bausoldaten erinnert, ein dunkles Kapitel der DDR-Vergangenheit.

Click zum Prora 2024 Fotoalbum in der Cloud
Click zum Prora 2024 Fotoalbum mit vielen gro├čen Originalbildern in der Cloud

Luxus trifft auf Plattenbau-Charme

Prora ist heute ein Mix aus Alt und Neu, Luxus und Plattenbau-Charme. „Prora Solitaire“ nennt sich einer der modernisierten Bl├Âcke, der mit Spa und Edel-Restaurant zahlungskr├Ąftige G├Ąste anlockt.

Daneben gibt es aber auch noch unsanierte Bl├Âcke, die bald Baustelle werden sollen. F├╝r die riesigen Bauvolumen eine neue Verwendung zu finden, ist sicher nicht einfach. Gastronomie, Bars und eine Eismanufaktur sorgen f├╝r das leibliche Wohl der Besucher.

Spazierwanderung in Prora und Binz. Wie sieht’s dort 2024 aus? weiterlesen

80 km auf dem R├╝gen Gravel Orbit 360 entlang der S├╝dk├╝ste – Etappe 3

Kleiner Tourenbericht vom R├╝gen Orbit 360 – Etappe 3 von Binz nach Stralsund

Die dritte Etappe des Orbit 360 f├╝hrte mich von Binz zur├╝ck nach Stralsund, eine 80 km lange Gravel-Tour entlang der malerischen S├╝dk├╝ste R├╝gens und durch die idyllische Halbinsel M├Ânchgut. Die Strecke bot eine abwechslungsreiche Mischung aus h├╝geligen Waldwegen, entspannten Strandabschnitten, historischen Sehensw├╝rdigkeiten und charmanten Fischerd├Ârfern.

Orbit 360 R├╝gen Etappe 3 Collage
Orbit 360 R├╝gen Etappe 3 Collage – Click zu den vielen Originalfotos im Cloud Album

Start in Binz: Abschied vom Ostseebad und hinein ins gr├╝ne Herz der Insel

Nach einem erlebnisreichen Tag in Binz und Prora startete ich meine dritte Etappe am „Gro├čbahnhof“ Binz. Der Weg f├╝hrte mich zun├Ąchst durch das h├╝gelige Waldgebiet Granitz, ein Paradies f├╝r Gravel-Biker. Die breiten Waldwege boten eine willkommene Abwechslung zu den K├╝stenabschnitten und forderten meine Kondition heraus.

80 km auf dem R├╝gen Gravel Orbit 360 entlang der S├╝dk├╝ste – Etappe 3 weiterlesen

Check: 3 plus 1 Tage auf dem Gravel Orbit 360 auf R├╝gen

Am Montag, den 27. Mai ging’s tats├Ąchlich los. Zwei ├ťbernachtungsorte sind gebucht – in Dranske und Binz. Die 250 km Route habe ich gedrittelt. Das Wetter wird nicht mega sein, Regenschutz muss mit.

Post Updates:
  1. Stralsund Hbf -> Dranske 90 km
    Fotos von unterwegs sind jetzt betextet, kleinere Videoclips von meinem Track im Album integriert. Und es gibt einen Strava Track hier
  2. Dranske -> Binz 87 kmBetextete Fotos von unterwegs – und ebenfalls Videoclips eingebaut – Strava Track hier
  3. Das Video zum Wandertag: „Prora 2024 – wie sieht’s aus?

    Zum Anschauen dieses und alle anderen Videos auf unserer Website bitte einmalig YouTube Cookies akzeptieren.

    YouTube Privatsph├Ąren Informationen

    Mit der Erlaubnis wird diese Seite eventuell neu geladen.


    Wie sieht’s dort 2024 aus? Spazierwanderung in Prora und Binz – Fotos – Video und Strava Track
  4. Binz -> Stralsund Hbf 82 kmBetextete Fotos von unterwegs und Videoclips zeigen den teils anspruchsvollen Track. – Plus hier: Strava Track

Kurzes Videobeispiel aus dem Fotoalbum. „Route 2 – ab Dranske zur Steilk├╝ste durchschlagen“. Orbit 360 sucht Offroad Tracks ­čĄú – der Weg ist aber eher selten so:

Kurz-Fazit

Die erste ├ťbernachtung in Dranske – im netten „Caf├ę Sahne“, Frau Artmer vermietet auch Zimmer.┬á Nicht so einfach, in der Ferienregion etwas nur f├╝r eine Nacht zu bekommen. Kein Camping-Kram dabei. Minimal-Gep├Ąck.
Ein Sonderangebot im riesigen IFA Hotel in Binz. Jetzt in der Vorsaison bei weitem nicht ausgebucht – und deswegen preiswerter als das Caf├ę Sahne in Dranske.

Ich hatte die Tour folgenderma├čen┬á gedrittelt – und das war gut so – ┬áab/an Stralsund Hbf sind es insgesamt ca 260 km. „Live“ synchronisierte ich die Handy Fotos in vorbereitete Cloud-Alben:

Check: 3 plus 1 Tage auf dem Gravel Orbit 360 auf R├╝gen weiterlesen

Ausstellung: Lugau und sein DDR-Jugendklub EXTREM waren magisch

Wir waren am 23. Mai 2024 spontan geplant unterwegs nach Doberlug-Kirchhain (und Lugau nebenan). Dort haben Klubgr├╝nder Alexander K├╝hne und die Fotografen Frank Kiesewetter und┬á Henri Manigk sowie weitere Klubmitglieder und┬á eine tolle Ausstellung unterm Dach des Schlossmuseum aufgebaut – die da hei├čt:

„Die gro├če Welt ist da, wo wir sind – Der Jugendclub Extrem 1984 bis 1994“.

Die Ausstellung l├Ąuft vom 17. Mai bis 7. Oktober 2024. Und to Go gibt es einen wunderbaren Bildband zur Geschichte des Clubs und einen Roman des Lugauers und Clubgr├╝nders Alexander K├╝hne.

Ich habe mit Erlaubnis des Museums einige „Fotokopien“ gemacht. Zum Dank verbunden mit einer eindringlichen Besuchsempfehlung. Die Bilder sind hier betextet in diesem Fotoalbum in meiner Cloud zu sehen:

Jugendclub Extrem Ausstellung - Collage
Jugendclub Extrem Ausstellung – Click zum Fotoalbum u. a. mit einer Gro├čansicht dieser Collage

Photos.app.goo.gl/BopXicTZgfJSzTQz5

Ein kleiner Ausstellungsbericht folgt hier ..

Ausstellung: Lugau und sein DDR-Jugendklub EXTREM waren magisch weiterlesen

Checked: Radtour M├Ąrkische Schl├Âssertour – Der S├╝den

Das Wetter passt. Spontan ging es am 21. Mai 2024 (Dienstag nach Pfingsten) wieder auf eine M├Ąrkische Schl├Âssertour.

Route MST S├╝d
Route „MST“ S├╝d. Click zur Mapy.cz Planung

Nach der Nordtour im August 2023 stand noch die S├╝dschleife aus. Etwa 90 km ab Bahnhof Berkenbr├╝ck, Ziel war auch wieder der Bahnhof Briesen, um mit dem RE1 zur├╝ck zu fahren.

Keine Ahnung, wie viele sch├Âne Schl├Âsser hier im Landkreis Oder-Spree zu sehen sein werden.

Spoiler: Verglichen mit der Nordschleife war es in M├Ąrkisch Oderland nur so la la – nur wenige sch├Âne Highlights.

Ich synchronisierte wieder „Live“-Bilder von unterwegs in das vorbereitete Cloud-Fotoalbum, das inzwischen gut sortiert und betextet ist. Die ganze Fotostory also hier auf der Seite

Photos.app.goo.gl/VLauoBw8WnLPvBm29
mit automatischer „Highlight Bilderschau“!


Bild oben:
F├╝r die Collage habe ich nicht einmal vier sch├Âne Schl├Âsser gefunden. Das vierte Bild ist der Spielbrunnen am Marktplatz in Beeskow.


Die Route mit bebilderten POIs bei Komoot:

www.Komoot.com/de-de/tour/1596067427


R├╝ckblick August 2023:
Schl├Âssertour - Collage
Schl├Âssertour – Collage
„Radtour M├Ąrkische Schl├Âssertour und die Seelower H├Âhen“

Diese Tour war zeitlich l├Ąnger als gedacht. Im Dunkeln nur mit Handy-Taschenlampe f├╝nf Minuten vor Abfahrt den Zug am Bahnhof Briesen erreicht… Auch heute wieder ist der Start auf dem Rad erst ca. 11 Uhr. Aber es sind keine l├Ąngeren Umguck-Pausen geplant.

Re: Radeln Richtung Verkehrswende

In der immer sehr interessanten, t├Ąglichen arte-Dokuserie „Re:“ werden aktuelle Alltags-Themen aufbereitet.

In nur 30 Minuten hat man wieder etwas dazu gelernt. Zum Beispiel ├╝ber die Bedeutung des Fahrrades hinsichtlich der Verkehrswende.

Web-Beitrag zur Doku „Re: Radeln Richtung Verkehrswende“
www.arte.tv/de/../../re-radeln-richtung-verkehrswende

Inhalt: Rad-Infrastruktur in Utrecht und T├╝bingen; Bambus, Upcycling von E-Bikes, Fu├čgehende.

Video in der Mediathek:


Mehr arte Re: Wie wir ticken. Reportagen aus Europa


Abbildung oben / Quelle: Screenshot aus der genannte arte-Doku:  Simulierter, geplanter Radweg in Tübingen

Unterwegs History: Der etwas gruselige Schwerbelastungsk├Ârper in Tempelhof

K├╝rzlich bin ich unaufmerksam auf der „Radroute ab Haust├╝r – bzi Tour 5: Eisenbahn und Landebahn“ vorbei geradelt. Was nicht so tragisch war, zu der sp├Ąten Uhrzeit am Sonntagabend war dieser POI Nr. 15, der Schwerbelastungsk├Ârper, eh geschlossen.

Aber der Besuch musste nachgeholt werden. Ich kenne den sog. „Schwerbelastungsk├Ârper“ ja bereits seit Jahren – aber nur vom H├Ârensagen aus den Medien. Oft vorbei gerollt – aber ich war noch nie dort.

Am Dienstag, den 14. Mai 2024 habe ich also einen kurzen Ausflug dorthin geplant – verbunden mit einer f├╝r mich neuen Route ├╝ber die neue Yorckbr├╝cke Nr. 5, die ich zuf├Ąllig bei der o. a. Tour von unten entdeckt hatte. Weil das Routing ├╝ber dar├╝ber noch nicht funktioniert – siehe dazu auch diesen Extra-Post mit Fotos.

Genug der Vorworte – wir kommen nun zum Thema dieses Beitrages.

Ein Ort des Geschichtsparcours

Der „Informationsort Schwer┬şbelastungs┬şk├Ârper“ wurde als technisches Erinnerungsmuseum im Jahr 2009 er├Âffnet. Als Zeugnis der nationalsozialistischen Stadtplanung f├╝r Berlin. Der Ort und seine Geschichte sind vor Ort sehr gut dokumentiert.

Unterwegs History: Der etwas gruselige Schwerbelastungsk├Ârper in Tempelhof weiterlesen

Die Yorck-Br├╝cke No. 5 ist da – und hier ist der Weg

Yorkstra├če Ecke Bautzener Stra├če. Auf der R├╝ckfahrt durch den s├╝dlichen Gleisdreieck Park hab ich tats├Ąchlich noch die f├╝nfte, neue Yorckbr├╝cke entdeckt.

Aus S├╝den kommend ist der Weg durch das Neubaugebiet nur mit Aufmerksamkeit zu finden, denn es ist auch nicht ausgeschildert. Jemand hat einen Kreidepfeil auf die Ecke gemalt, den gibt es zu beachten.

Aus S├╝den zur Yorckbr├╝cke 5 - hier abbiegen!
Aus S├╝den zur Yorckbr├╝cke 5 – hier abbiegen! – Click f├╝r eine Gro├čansicht

Anschlie├čend ein ausreichend breiter Radweg dort an der S-Bahn entlang, der Bauinvestor hatte die Auflage, ihn anzulegen.

Man landet dann ├╝ber dem Biomarkt bei Hellweg auf der anderen Seite. Jetzt also kreuzungsfrei bis zum Bahnhof S├╝dkreuz … und weiter! Die Br├╝cke ist so neu, sie ist immer noch gar nicht in den Routen-Rechnern.

Heute Ausflug zum beeindruckenden Schwerbelastungsk├Ârper und hier entlang ├╝ber die Br├╝cke No 5. Track mit Komoot aufgezeichnet:

Die Yorck-Br├╝cke No. 5 ist da – und hier ist der Weg weiterlesen

Wandern bis in den Himmel ­čîł