Schlagwort-Archive: 2023

Wanderung durch Cottbus, Altstadt, Studi Bibliothek, Spree und Branitzer Fürst Pückler Park

Wanderung Cottbus ist checked. Und ich habe keine Nazis gesehen. Eine Stadt der Kontraste, wie eigentlich alle Städte, besonders im Osten. Ein LGBTQ-Banner an der Stadthalle und eine Bar mit einer eindringlichen Warnung an aufdringliche, unerwünschte Gäste.

Nach dem Stadtrundgang entlang der Spree zum bekannten Branitzer Park. An diesem wunderschönen, sonnigen Montag war ich dort fast allein am Schloss, das war schon etwas unheimlich.

Wanderung durch Cottbus, Altstadt, Studi Bibliothek, Spree und Branitzer Fürst Pückler Park weiterlesen

Den Frühling suchen – Radtour durch West und Ost zum Schloss Diedersdorf

Berlin Südwest: Vom Kurfürstendamm durch den Grunewald, Schlachtensee und Teltow bis Diedersdorf und zurück.

Mitte März 2023
Endlich lässt es ein warmer, heller Tag zu, eine erste Radtour hinaus aus der Stadt zu planen.
Eine 60 km Rundstrecke führt mich vom Breitscheidplatz über den Kurfürstendamm am Halensee vorbei zum ersten Sightseeing Stopp „Gedenk- und Erinnerungsstätte Gleis 17“. Hier legten zwei Tage zuvor der Bundeskanzler und der israelische Ministerpräsident Kränze nieder.

Entlang der AVUS nahm ich den ostseitigen Naturweg, der von den Kleingärtnern dort genutzt wird. Ein Stück durch den Wald am Schlachtensee und der Radler befindet sich an der Spanischen Allee. Dem RR1 biegen wir in die Wasgenstraße Richtung Süden ab.

Weitere Highlights für Foto-Stopps finden sich hier

  • Das unter Denkmalschutz stehende Studentendorf Schlachtensee
  • Der alte Zehlendorfer Friedhof

Nun geht es den Teltowkanalweg entlang, der hier identisch mit dem Mauerweg ist. Die Neuruppiner Straße zeigt „amerikanische“ Einfamilienhäuser, die im Rücken direkt an die Mauer auf dem DDR-Grenzstreifen gebaut wurden.

Weiter entlang der alten Stadtgrenze, die hier nach Kleinmachnow in den Buschgraben abbiegt.

Foto-Stopp Buschgrabensee.

Teltowkanalweg, Teltower Dörferweg, Berliner Mauerweg – hier alles eins.

Foto-Stopps: Vor dem Teltowkanal macht die Route zwei Knicke:
An der riesigen Seniorenresidenz „Augustinum“ (Osten) öffnet sich der Blick auf das schon teils abgeräumte Gelände der „Teltow Werft“, Berlin, also Westen. Noch einmal um die Ecke, und wir stehen vor dem Haupteingang. Schienen führen hinein und in der anderen Richtung zu den Resten einer ehemaligen Brücke über den Kanal. Eine völlig abgefahrene Ecke Westberlins – für die es neue Pläne gibt.


Die Teltow Werft in Berlin
war ein wichtiger Industriestandort im 20. Jahrhundert. Sie wurde 1902 gegründet und diente zunächst als Reparaturwerkstatt für Schiffe und Boote. Im Laufe der Zeit wurde die Werft erweitert und modernisiert, um auch den Bau neuer Schiffe zu ermöglichen.
Direkt hinter dem Zaun macht die riesige Generatorenhalle großen Eindruck. Siehe Fotogalerie.
Wikipedia hat eine erstaunlich tolle Seite gesammelt: https://de.wikipedia.org/wiki/Teltow-Werft

Mehr über die geplante Umnutzung zum Wohnquartier am Wasser hält diese Seite mit bunten Simulations-Grafiken bereit:
www.immobilien-aktuell-magazin.de/../wohnquartier-teltow-werft-umnutzung-steglitz-zehlendorf-berlin


Auf dem Mauerweg
am Ufer des Teltowkanals geht es über die nächste Brücke nach Teltow hinein – und auf dem kürzesten Weg hindurch. Die lange Ruhlsdorfer Straße hat einen begleitenden Radweg. Das Deutsche Schweinemuseum lassen wir links liegen und gelangen über die Brücke der Schnellstraße auf die Neubeerener Straße nach eben dort und biegen links ab. Autobahnkreuz.

Achtung, du biegst auf der linken (!) Straßenseite direkt auf der Brücke links in den Radweg „Rund um Berlin (RuB)“ ab und gelangst auf der Bahnhofstraße zur Wasserskianlage Großbeeren.
Macht Spaß dort zuzusehen, also Foto-Stopp!

In Großbeeren am Gedenkturm (Foto!) vorbei weiter auf dem RuB Radweg auf der linken Seite direkt nach Diedersdorf. Hinter der Bahnbrücke gehts rechts ins Dorf. Keine Angst, auch wenn der riesige Parkplatz völlig besetzt erscheint – zumindest bei diesem Ausflug haben sich die Besucher auf dem großen Schlossgelände entspannt gut verteilt. Siehe Fotogalerie.

Wir machen aber lieber eine private Erfrischungspause auf der Bank im alten Kirchfriedhof. Kirche gleich besichtigen, wenn geöffnet. Sonst früh zu am Wochenende, in der Woche vermutlich ständig geschlossen.

Schloss Diedersdorf

Das Schloss Diedersdorf ist ein historisches „echtes“ Schloss aus dem 18. Jahrhundert, im barocken Stil erbaut, diente einst als Wohnsitz der adligen Familie von Oppen. Im Laufe der Zeit wurde das Schloss mehrmals umgebaut und erweitert, bis es schließlich in den 1990er Jahren restauriert und zum Hotel umfunktioniert wurde.

Heute bietet das Schloss Diedersdorf seinen Gästen luxuriöse Zimmer und Suiten, ein ausgezeichnetes Restaurant, einen Wellnessbereich und Tagungsräume. Für den normalen Tagesbesucher sind eher der große Biergarten, die idyllische Umgebung mit Gartenanlagen und einem See und die Erweiterungsangebote im Hof interessant. Kinder toben auf einem großen Action-Spielplatz. Ab und zu gibts TV-Schlagerkonzerte. An schönen Wochenenden ist viel Shopping Merch im Angebot.

Die Website der „Eventlocation“ mit Restaurant, Biergarten und Musikantenscheune: www.SchlossDiedersdorf.de

Ich muss mich immer leicht gruseln, wenn ich aus Versehen im rbb in alte ORB-Aufzeichnungen aus der „Musikantenscheune“ switche 🙂

Zurück in die Stadt

auf kürzestem Weg über die ruhige Berliner Straße, ein Stück Mauerweg und durch Lichterfelde, Steglitz und Schöneberg zum Start der Rundtour.

Nahe der Strecke befindet sich der Lilienthal-Park. Einen Abstecher wert, besonders zur Kirschblütenzeit.

Das Navi-Tool Mapy.cz berechnet immer die ruhigsten und „grünsten“ Routen. Sehr empfehlenswert. Funktioniert in der App und umfangreicher im Webbrowser.

Viel Spaß beim Nachradeln.


Google Earth Pro erlaubt uns einen schnellen Flug entlang des Tracks:

Zum Anschauen dieses und alle anderen Videos auf unserer Website bitte einmalig YouTube Cookies akzeptieren.

YouTube Privatsphären Informationen

Mit der Erlaubnis wird diese Seite eventuell neu geladen.


Fotoalbum *) – Klick unten rechts in der Ecke für eine Vollbilddarstellung

Siehe auch das ausführlichere, getextete Komplett-Album hier im Browser


Guck & Go Fotocollage

Radtour Berlin Südwest nach Diedersdorf – Klick für eine Großansicht
Radtour Berlin Südwest nach Diedersdorf – Klick für eine Großansicht

Plan

www.mapy.cz/s/fevovuvusa


Track

Download file: 230318_Berlin_Suedwest_Grunewald_Klein_Machnow_Teltow_Werft_Gro_beeren_Diedersdorf.gpx

*) Note
Ein besonderes WORDPRESS-Plugin ermöglicht die praktische Einbindung vorhandener Google-Photo-Alben. Das spart eine Menge doppelter Arbeit und geht schnell.

Die Alben bzw. Fotos selbst können in der Google Photos Web-App auch mit Bilduntertexten versehen werden.
Um diese zu lesen, ist beispielsweise dieses Album hier im Original im Browser öffentlich einsehbar.


Alle Touren in einer Übersichtskarte hier

Info über Statshunters hier


 

Blog Relaunch in Progress

Der ehemalige Wander-Blog Claras.IllustrierteWelt.de wird im Jahr 2023 inhaltlich reduziert, aber in erweiterter Form und mit neuen „Unterwegs“-Ideen weitergeführt.

Fast 200 gemeinsame, schöne Beiträge wurden „gerettet“ und sind unter dem Autoren-Titel „Archiv CH“ sichtbar.

„Unterwegs.IllustrierteWelt.de“ wird neben „Wandern in Berlin und Umgebung“ um weitere Themen wie Radtouren, Reisen und andere Outdoor-Ideen ergänzt.

Die Arbeit am Relaunch wird fortgesetzt.

Berlingo

Siehe auch „Dieser Blog – Neustart – Rückblick“

Jüterbog: Alte Zeiten im Glück
Jüterbog: Alte Zeiten im Glück

Zugvögel kehren wieder
Zugvögel kehren wieder

 

Stadtspaziergang in Kreuzberg auf der Suche nach Street Art und Mauergeschichten

12 km STADTSPAZIERGANG durch FRIEDRICHSHAIN  KREUZBERG mit vielen bunten WANDBILDERN, einer funktionsfähigen EISFABRIK im Umbau, einem verratenen FLUCHTTUNNEL, einem stillgelegten KRAFTWERK mit einer TRESORTÜR vor dem Eingang, einem BAUMHAUS im NIEMANDSLAND und den TEEPPEES auf dem SPREEACKER.

Stadtspaziergang in Kreuzberg auf der Suche nach Street Art und Mauergeschichten weiterlesen

Street Art Stadtwanderung von Schöneberg nach Kreuzberg

STREET ART Stadtwanderung durch SCHÖNEBERG und KREUZBERG, mit URBANER KUNST zum NULLTARIF, einer AUSSTELLUNG zum Staunen, Wegen durch die LAUBENKOLONIEN, entlang des LANDWEHRKANALS, durch den PARK am GLEISDREIECK zum CHECKPOINT CHARLIE.

Street Art Stadtwanderung von Schöneberg nach Kreuzberg weiterlesen