Archiv der Kategorie: Madeira

Madeira ist portugiesisch. Und die Flureisen auf die Insel des ewigen Frühlings dauern ca vier Stunden. – Beiträge sind in Arbeit

Da ist ja der Gipfel! Auf den Pico Ruivo – Madeiras höchsten Berg

Als Nächstes folgt ein Bericht unserer Wanderung auf den Pico Ruivo, mit 1.862 Metern der höchste Berg Madeiras.

Wir hatten einen dermaßen schönen Tag erwischt, dass zwar auch viele andere Leute bemerkt haben, aber die glasklare Luft, der weiß-blaue Himmel und die blauen, schroffen Berge ergaben einen traumhaften Bilderrausch.

Es war eine super Idee der Frau von uns, nach einem morgendlichen Blick vom Balkon in den wolkenlosen Himmel kurzfristig zu beschließen: Heute ist der Tag! PICO RUIVO, wir kommen.

Die Bergstraße vor unserer Ferienwohnung führt direkt hinauf. BOLT war schnell vor der Tür. 1.000 Meter höher und 9 km weiter standen wir in einer knappen halben Stunde um 11 Uhr auf dem Parkplatz der Achada do Teixeira.

Da ist ja der Gipfel! Auf den Pico Ruivo – Madeiras höchsten Berg weiterlesen

Madeira 2021 2022 2023. Fotorückblicke, Videos und Tagebuchnotizen

Reisen in alle Richtungen
Reisen in alle Richtungen

Zwei Jahre Madeira. Also genauer gesagt: Vier längere Madeira-Reisen in der Zeit von Dezember 2021 bis September 2023.

Dieser Blogbeitrag listet alle Reisetage auf, mit allen Tagesfotos, ergänzt mit kleinen und großen Videos, vielen Tagebuchnotizen und kleinen Service-Infos.

Übersicht Madeira Reisen 2021-2023
Übersicht Madeira Reisen 2021-2023 – Mehr Nachbereitung hier

Für die Jahre 2021 und 2022 gibt es leider keine ausführlichen Reiseblog-Berichte. Aber fotografiert haben wir natürlich heftig. So gibt es für jeden Tag ein bebildertes Tagebuch. Fotos mit Bildnotizen, einige mit kurzen Video-Clips.

Dieses kleine Sonderprojekt im Blog macht einmal verschärft den Versuch, der riesigen Flut der vielen selbst geschossenen Handyfotos (und Videofootages) Herr zu werden.

Viele Leute spülen ja gern umstandslos ihre geteilten Handybilder in Serie in den sogenannten Sozialen Medien herunter. Für einen Daumen hoch. Aber in kurzer sind sie dann „weg“ aus dem Sichtbereich, rutschen unter den Bildschirmbruch.

Ein Cloudspeicher dagegen kann hilfreich sein, die eigene Fotos ausgewählt sortiert und beschriftet abzulegen. Sie werden auf Wunsch mithilfe von KI sortiert und lassen sich einfach aus der CLoud heraus teilen. Und vor allem wiederfinden. Ich spreche von „Google Fotos“. Digitale Familienalben fast wie früher – der Zeit von unseren eingeklebten 9 x 13 Papierbildern oder fetten Diakästen.

Mittlerweile sind alle Fotos unserer vier Madeira Reisen gesichtet und Public gestellt. Unten gibt es die Übersichten zum Reinklicken.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle meiner Reise-Freundin Renate, die mich nach Madeira gelockt hat. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Reiseleiterin war sie für mich ein toller „Personal Guide“. Im Lauf der gemeinsamen Zeit sind wir zu einem für uns selbst erfolgreichen „Abenteuer-Team“ zusammengewachsen. Siehe auch Bild oben.

Zu den zahlreichen Tagesfotos, Notizen und Service geht es hier ⇒

Funchal. Palácio und Militärmuseum im Forte de São Lourenço

Es gibt deutlich mehr als eine Handvoll Museen in Funchal. Nämlich mindestens zwanzig – eine Weinkellerei, eine Fußballer-Verehrung, Fun Art, Moderne Kunst und die Casa da Luz mal eingeschlossen! Nur schade ist es, dass man in den Freizeitprogrammen der Reiseveranstalter Museumsbesuche eher vergeblich sucht. Warum ist das so?

Wer sich nur etwas mehr für Madeira und seine Geschichte interessiert und nicht gerade eine einzige Expresswoche hier am Hotelschwimmbecken verbringt, sollte sich mal beim Stadtrundgang in der Hauptstadt etwas mehr Zeit nehmen. Nebenbei erwähnt sei, dass es in den Museen angenehm ruhig zugeht – wir genießen das, abseits vom City-Trubel!

Funchal. Palácio und Militärmuseum im Forte de São Lourenço weiterlesen

Madeira. Funchal. Das Nini Andrade Silva Design Centre und das verlassene Forte Sao José

Sonntag, 10. September 2023. Dritter Tag unserer diesjährigen Reise nach Madeira. Heute ein relaxter Spaziergang zum Hafen in Funchal. Mit einigen neuen überraschenden Entdeckungen – ganz abseits der Touristentramelpfade.

Zwei neue alte Ziele stehen auf dem Zettel: das wieder freigegebene Forte Sao José und das Fortaleza de Ilheu – letzteres heute mehr oder besser weniger bekannt als „Design Centre Nini Andrade Silva“.

Wer ist Nini Andrade Silva und was hat es mit dem ehemaligen Fürstentum Potinha im Forte Sao José auf sich?

Beide ehemaligen Forts haben wir bei Stadtspaziergängen am Hafen aus der Ferne gesehen. Dieses Jahr waren Leute auf dem Sao José Felsen! Also einfach mal hin!

Wir beginnen mit einem Panorama-Blick vom Catarina Park auf den westlichen Hafen Funchal. Die 360-Grad Aufnahme im Cloud Fotoalbum lässt sich frei drehen.

Madeira. Funchal. Das Nini Andrade Silva Design Centre und das verlassene Forte Sao José weiterlesen

Madeira. Funchal. Das sagenhafte Bücher-Labyrinth

Die Neuerscheinung. Woher nehmen?

So fing alles an. Ich suchte dieses Buch. „Levadas da Madeira – Uma Herança para o Mundo“ von Marco Livramento.

Im Frühjahr 2023 herausgebracht vom Verlag der Lokalzeitung „Diário de Notícias da Madeira“ in Funchal.

Vor einiger Zeit hatte ich einen kurzen Messenger-Kontakt mit dem Autor: Nur in Funchal erhältlich, nicht im internationalen Buchhandel.
Und mit dem Versprechen, dass eine englischsprachige Ausgabe folgen würde. Im Verlag – in der Rua Dr. Fernão de Ornelas 56, Funchal – war nicht einmal die portugiesische Ausgabe erhältlich. Mehr über das Buch hier.

Mehr Stories unserer MADEIRA-Reise 2023
Das 21-Tage-BuchEin Festival für den WeinFunchal StadtlevadaDas BücherlabyrinthForte José und Design CentreWanderung Monte down to AltstadtPalacio und Militärmuseum im Forte de Sao LourencoPico Ruivo - Bergwanderung auf den höchsten GipfelAlle Touren und TracksVideos ✍ Weitere in Arbeit
⯈⯈ Noch mehr MADEIRA: Fotorückblicke mit Notizen: Madeira 2021 2022

Mit der Hilfe von Google Maps erst einmal die drei Buchläden in Funchal ausfindig machen. Die schicke Livraria Betrand in der La Vie Mall empfahl sich zuerst. Schwerpunkt Belletristik, Neuerscheinungen, Top-Charts der Buchverkäufe. Aber mein neuer Levada-Bildband war leider nicht erhältlich. Habe aber auch nicht nachgefragt.

Madeira. Funchal. Das sagenhafte Bücher-Labyrinth weiterlesen

Madeira. Eine herrliche Levada Wanderung für Anfänger *), die nicht im Wanderführer steht

Madeira-Reise 2023, Tag 3.
Auf dem Zettel steht die „Stadtlevada“, wie wir sie nennen, die Levada dos Piornais in Funchal. Es wird ein zweiter Versuch, eine „schwarze“ Tunneletappe an einer steilen Felswand zu bewältigen.

Aber im Ernst. Diese Route, die nicht im Rother Wanderführer steht, ist eine ideale Idee vor allem auch für Madeira-Erstbesucher. Sie beginnt mitten in Funchal und führt etwa 150 Meter oberhalb des Meeres mit spektakulären Aussichten hinaus in die ländlichen Bananenplantagen zum spektakulären Socorridos Tal.

*) Disclaimer: Bis zu einem bestimmten Punkt der Route!
Weiter? Nicht nachmachen. Siehe auch Grusel-Video am Ende des Beitrages.

Mehr Stories unserer MADEIRA-Reise 2023
Das 21-Tage-BuchEin Festival für den WeinFunchal StadtlevadaDas BücherlabyrinthForte José und Design CentreWanderung Monte down to AltstadtPalacio und Militärmuseum im Forte de Sao LourencoPico Ruivo - Bergwanderung auf den höchsten GipfelAlle Touren und TracksVideos ✍ Weitere in Arbeit
⯈⯈ Noch mehr MADEIRA: Fotorückblicke mit Notizen: Madeira 2021 2022

Auf unserer „Halbrundwanderung“ sind wir geplant an den schmalen, tunnelähnlichen Felswandgalerien umgekehrt, dann hinunter zur Praia Formosa und auf der neuen Strandpromenade zu unserem Ziel, dem Tunel Boca do Cavacas gewandert.

  1. September 2023. Gleich am ersten Aktiv-Tag unserer Reise wanderten wir also noch einmal, dieses Mal in umgekehrter Richtung, die Levada Dos Piornais in Funchal.

Die ganze Tour mit allen großen Fotos und einem Video hier ⇒⇒⇒

Madeira. Ein Festival für den Wein

Das Madeira Weinfestival ist eine der größten Touristenattraktionen auf der Insel und fand vom 27. August bis 17. September 2023 statt.

Eine große Veranstaltungsreihe als Referenz an die alten Weinbautraditionen, die auf Madeira seit Jahrhunderten bestehen.

Ein großes dreitägiges Fest in Estreito de Câmara de Lobos ist begleitet von gutem Essen und musikalischer Unterhaltung. Ethnischer Umzug zum Abschluss stellt das Fest der Weinlese dar.

Und ein weiteres Highlight ist das traditionelle „Treten der Trauben“ auf dem Festplatz in Estreito de Câmara de Lobos, zu dem jedermann mit sauberen, nackten Füßen eingeladen ist 😄.

Mehr Stories unserer MADEIRA-Reise 2023
Das 21-Tage-BuchEin Festival für den WeinFunchal StadtlevadaDas BücherlabyrinthForte José und Design CentreWanderung Monte down to AltstadtPalacio und Militärmuseum im Forte de Sao LourencoPico Ruivo - Bergwanderung auf den höchsten GipfelAlle Touren und TracksVideos ✍ Weitere in Arbeit
⯈⯈ Noch mehr MADEIRA: Fotorückblicke mit Notizen: Madeira 2021 2022

Die Hauptstadt Funchal huldigt der Schönheit des Weines durch statische kulturelle Ausstellungen, Nachstellungen, Folklore-Aufführungen – Weinproben natürlich inklusive.

Der „Madeira-Wein“ ist als Likörwein international bekannt ist. Aber auch andere bekannte Weinsorten reifen hier in den alten Weinkellern.

Während unserer dreiwöchigen Madeira-Reise im September 2023 (Bericht aus der Ferne hier) haben wir die Wein-Sause natürlich nicht an uns vorbeigehen lassen.

Madeira. Ein Festival für den Wein weiterlesen

Madeira. Vom Monte den Bom Sucesso abwärts bis zur Markthalle in Funchal

Freitag 15. September 2023. Nach gut einer Woche in Funchal war ich nun mit einer Solo-Wanderung dran. Die Frau von uns kannte den Weg Levada do Bom Sucesso bereits – damals, etwa 2016, war der meist sehr steile Weg allerdings noch in einem halsbrecherischen Zustand. Es sollen auch Leute abgestürzt sein. Dann wurde jahrelang gesperrt – und inzwischen ist er rekonstruiert und wieder offen.

Vom Monte downwards
Am besten nimmst Du den Bus 22 bis zur Endstation „Bambosas“, das ist genau am Weg zwischen den Seilbahnen Funchal und Botanischer Garten.

Ein Blick in die wieder aufgebaute „Capela de Nossa Senhora da Conceição“ ist eine gute Idee. Eine Tafel erinnert an Opfer der Flutkatastrophe 2010, bei der die kleine Kapelle völlig zerstört … und zehn Jahre lang wieder aufgebaut wurde.

Mehr Stories unserer MADEIRA-Reise 2023
Das 21-Tage-BuchEin Festival für den WeinFunchal StadtlevadaDas BücherlabyrinthForte José und Design CentreWanderung Monte down to AltstadtPalacio und Militärmuseum im Forte de Sao LourencoPico Ruivo - Bergwanderung auf den höchsten GipfelAlle Touren und TracksVideos ✍ Weitere in Arbeit
⯈⯈ Noch mehr MADEIRA: Fotorückblicke mit Notizen: Madeira 2021 2022

Die Route führt durch ein kleines Tal und dann hoch Richtung Curral Romeiros. Vor dem gepflasterten Aufstieg geht es dann rechts ab – erst einmal über grobe Naturtreppenstufen steil hinunter. Gut, dass es diese befestigten Stufen gibt! Der Weg ist trocken – keine Rutschgefahr. Nur viele Stolpermöglichkeiten 😅.

<!–more Hier weiterwandern – Track, Tipps und Fotos 🢡🢡🢡->
Anfangs sehr dichte Bewaldung, auch hier war einmal ein Brandherd, viele umgestürzte und angebrannte Bäume.

Der Abstecher zum Wasserfall ist leider unbegehbar! Siehe Fotoalbum. Auch den in der Karte vermerkte Aussichtspunkt hab ich nicht bemerkt, er ist wohl sehr zugewachsen.

Dann aber – nach etwa einem Drittel der Tour und Erreichen der eigentlichen Levada – ergeben sich im engen Tal immer wieder herrliche Ausblicke auf das Meer und die Hauptstadt Funchal, und die große Talbrücke schiebt sich immer wieder gern ins Bild.

Schmal – aber gesichert
Schmal – aber gesichert. – Klick für die Großansicht

Auch wenn es neben der Levada mal etwas schmaler wird, der Weg ist immer sicher. Der Thrill tief hinunter auf die mächtigen Rückhalte-Konstruktionen zu blicken, ist auch gegeben.

Die Levada-Tour hat ein definiertes Ende im Ortsteil Bom Sucesso. Hier kann man hoch zum Botanischen Garten wandern, den Bus nehmen oder – wie ich – den Rückweg über schmale, alte Treppengassen zwischen den Häusern am Hang nehmen.
Aber vorher noch die Bar „Bom Sucesso“ checken, die liegt gleich um die Ecke, siehe Abstecher auf der Track-Map:

Madeira Bom Sucesso. Unterer Teil des Tracks bis in die Altstadt
Madeira Bom Sucesso. Unterer Teil des Tracks bis in die Altstadt. – Klick für die Großansicht

Aus Versehen bin ich mit Schwung plötzlich ganz unten an der Hauptstraße herausgekommen. Das sollte nicht sein.
Also auf der „Travessa da Reibeira de Joao Gomes“ aufpassen!

Ich zur Strafe wieder die nächste Treppe hinauf! Die „Rua da Rochinha“ ist eine ruhige Neben- und Einbahnstraße. In einer halben Stunde kommst Du in der Altstadt (Zona Velha) heraus und kannst gleich noch den „Marcado dos Lavradores“ besuchen.

Mein vollständiger gelaufener Track hier bei Mapy.cz/s/mujosefodu.

Und hier die Fotos dieser Bergabsteigung in der Foto Cloud:
„230915 public – Steiler Bergpfad vom Monte hinab zur Levada de Bom Sucesso bis in die Altstadt von Funchal“

Madeira 2023 - End-Collage
Madeira 2023 – End-Collage

Einen vollständigen Blogbericht unserer Madeira-Reise im September 2023 findest Du hier:

„Geblogged aus der Ferne: Drei Wochen Frühlingsinsel Madeira“

Madeira 2023 – Touren und Tracks Statistik

Das war’s. Und es war schön, sehr schön.
Drei Wochen Aktiv-Urlaub auf Madeira im September 2023.

Updated: Touren-Tabelle und
Mapy.cz-Sammelordner unten im Beitrag

Madeira 2023 - End-Collage
Madeira 2023 – Der ganze Tagebuch-Bericht und mehr Infos über die Reise hier

⇒ Das ganze Abenteuer hier im Blog-Tagebuch:
„Reise-Updates aus der Ferne …“

Madeira-2023-all-Tracks
Madeira 2023 – Touren-Übersicht im Cloud Fotoalbum
⇒ Alle Tracks in Kartenausschnitte (Google Cloud Fotoalbum)

Vier Madeira-Reisen 2021 bis 2023 ergeben diese Track Map:
Maderia Track-Routes 2021-2023
Maderia Track-Routes 2021-2023 – Klick für eine Großansicht

Daten dieser persönlich aufgezeichneten Tracks gesammelt in STRAVA.com free version und in dieser Karte präsentiert von STATSHUNTERS.com, ebenfalls kostenlos.
Mehr: Statshunters.com/share/99b0e6fa5c38 und www.Strava.com/athletes/20055051


AKTUELL. Übersicht 2023: Höhenmeter – Strecken – Dauer – Tracks

Sortierung chronologisch abwärts. Links führt zur jeweiligen Strava-Aktivität mit Track-Map und Fotos. Track-Download dort möglich. ⇒ Klick hier zur Übersicht ⇒

Geblogged aus der Ferne: Drei Wochen Frühlingsinsel Madeira

Angekommen und unterwegs. Nach nun bereits einer Woche auf der Insel Madeira wurde endlich in einer „Solo-Phase“ des Bloggers etwas Zeit gefunden, unsere – teils stichwortartigen – Tagebucheinträge aus dem Protokoll in der Cloud hier im Blog einzufügen.

Der Plan des täglichen Bloggens funktioniert am Anfang leider nicht. In einer größeren FeWo in der zweiten Woche dann in Santana war konzentrierteres „Tagebuch schreiben“ dann besser möglich.

Mehr Stories unserer MADEIRA-Reise 2023
Das 21-Tage-BuchEin Festival für den WeinFunchal StadtlevadaDas BücherlabyrinthForte José und Design CentreWanderung Monte down to AltstadtPalacio und Militärmuseum im Forte de Sao LourencoPico Ruivo - Bergwanderung auf den höchsten GipfelAlle Touren und TracksVideos ✍ Weitere in Arbeit
⯈⯈ Noch mehr MADEIRA: Fotorückblicke mit Notizen: Madeira 2021 2022

Dieser Beitrag ist aus schreibtechnischen Gründen chronologisch etwas unkonventionell. Grob gesagt sind die neuesten Ergänzungen aber – relativ weit – oben auf der Seite – das erleichtert doch den wiederholten Aufruf dieses Reiseberichtes von unterwegs. Die täglichen Fotoalben sind für als „public“ Variante noch in Arbeit.

Madeira-2023-all-Tracks
Madeira 2023 – Alle Tracks, alle Daten. – Klick hier zur Übersicht

Mehr als 80 Kilometer in drei Wochen gewandert und mehr als 3.000 Höhenmeter geschwitzt 😅

Schnellübersicht unserer Touren in 20 Tagen:
Alle Touren und Tracks / Statistik 

Tagebuch Einträge

Zur Woche I

Woche II

Sonntag 17. September – Umzug nach Santana im Norden
Mit einem befreundeten Taxi nahezu kostenlos nach Santana. 35 km, meist Schnellstraße, viele Tunnel. Unter der Landebahn des Flughafens hindurch.

Ein imposanter, teils Stelzenbau direkt am und über dem Meer. Gefährlich eigentlich nur durch ungünstige Wetterlagen, Regen, schlechte Sicht, heftige Seitenwinde etc..

Den ganzen Reisebericht und alle Fotos hier ⇒⇒⇒